turicode

Mit der Hilfe von Intelligent Character Recognition (ICR) neue Erkenntnisse ermöglichen

Im Rahmen des Forschungsprojekts "Bildung in Zahlen" des Instituts für Erziehungswissenschaften der Universität Zürich, sollten statistische Erhebungsformulare der Jahre 1935 bis 1969 digitalisiert und die darin enthaltenen Informationen extrahiert werden.

Die insgesamt 12'200 handschriftlich ausgefüllten Erhebungsformulare enthalten Informationen zu der Anzahl durchgeführter und bestandener Lehrabschlussprüfungen, erwartete Lehraustritte sowie Details bezüglich den Lehrverträgen pro Kanton im jeweiligen Erhebungsjahr. Ein Datensatz, welcher für die Bildungs- und Wirtschaftsgeschichte wichtige Informationen enthaltet. 

Erfahren Sie in der Case Study, wie das Institut für Erziehungswissenschaften mit der Hilfe von "Intelligent Character Recognition" Informationen aus über 34 Jahren Forschung extrahieren und diese mit der Hilfe des Editors selbstständig kontrollieren konnte.

Bild vom Intelligent Character Recognition (ICR) Editor

Gif_Editor-IfE | acodis

  • Linke Seite: Bild vom Original
  • Mitte: digitalisierte Version
  • Rechte Seite: Editor zur Überpfüfung und zum Vornehmen von allfälligen Korrekturen

Download Case Study